Zum Inhalt

Nextcloud

Übersicht Installationen

Gerätevergleich

Durch Batterie gegen Stromausfall abgesichert

Gutes Preis / Leistungsverhältnis

10 - 20 W

💰 CHF 100 - 200

Raspi

klein und sparsam

langsame MicroSD

nur für wenige Nutzer gleichzeitig geeignet

meist externe Festplatte nötig

2.5 W

💰 CHF 80 - 160

Am Ende stellt sich der Laptop in Punkto Grösse, Preis-Leistung und Lärm und Ausfallsicherheit als eine gute Lösung dar. Man kriegt sehr günstig einen alten Laptop, dem man noch eine SSD verpassen kann und preislich gleich liegt wie mit einem Raspi mit externer Festplatte.

Voraussetzungen

Routerauswahl

Der Router ist auch essentiell in der Installation. Der Router sollte folgendes am besten können: DynDns Account konfigurieren, IPV4 unterstützen, PortForwarding unterstützem.

Zur Überprüfung würde ich die Einstellungen einmal suchen gehen. Der Router ist meist unter 192.168.0.1 erreichbar.

Router IPV4 DynDNS Port Forwarding als Modem Fazit
Cablecom kann deaktiviert sein ? sofern IPV4 aktiv ok ok
Swisscom ok ok ok ok ok
Wingo x x x ??? mit Zusatzrouter im Modem Modus
Fritzbox ok ok ok ok ok

Betrieb Cloud zu Hause

  • DynDNS Account (z.B. https://desec.io/) oder ein Provider, der auf dem Router schon angeboten wird z.B. noip.com.
  • oder feste IP beim Provider kaufen (kostet Geld)
  • Anfragen an den Router auf Port 80 und 443 müssen an die Cloud weitergeleitet werden (PortForwarding). Port 22 für SSH Verbindungen
  • Weiteren Speicher vorhalten, um die Daten zu backupen

Nextcloud ins Internet kriegen

  • Ort der Installation sollte am besten der Ort sein, wo das Gerät dann auch langfristig bleibt.
  • Zum Zeitpunkt der Installation muss die Internet-Adresse auf den Ort zeigen, an dem man gerade ist, da sonst die SSL-Zertifikate nicht erzeugt werden können.

Vorbereitungen für eine Lerngruppe

Sofern die Installation in einer Gruppe von Lernenenden erfolgt, wäre es für jede Person von Vorteil, wenn sie sich ihr Gerät schon ausgesucht hat und dieses von zu Hause mittels SSH Verbindung erreichbar macht, sodass man darauf von Remote aus arbeiten kann. Das heisst: Router sowie DynDNS müssen dann schon korrekt konfiguriert sein.

Dieser Schritt wäre idealweise über Videoconferencing zu erledigen.


Letztes Update: February 27, 2022
Erstellt: July 16, 2021